Montag, 31. Oktober 2016

REZENSION zu Erebos

Information zum Buch

Titel: Erebos


Autor: Ursula Poznanski
Seitenzahl: 488
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7361-7
Preis: 9,95 €


Inhalt

Nick lernt das Spiel Erebos kennen, das weit verbreitet ist unter den Schülern auf seiner Schule. Bei diesem Spiel muss man anfangs bei Erhalt der DVD sich an die Regeln halten wie Geheimhaltung. Anfangs spielt man Erebos - ein Spiel mit hoher künstlicher Intelligenz - nur virtuell, aber mit der Zeit muss man Aufträge erfüllen, die der Bote einem aufträgt. Das Ziel dieses Spieles ist für die reale Welt Wunschkristalle zu bekommen und virtuell nach Ortolan zu gelangen.

Eigene Meinung

Vor allem geht es um das Spiel Erebos und die virtuelle Welt, die mich leider gar nicht interessiert. Anfangs hat es mich an den Film Nerve erinnert, was ich gut gefunden habe. Leider kommt hier viel Fantasy vor, was ich für einen Thriller untypisch finde. Das Ende wiederum hat mir gefallen, aber das Buch an sich war nicht mein Fall. Außerdem war anfangs für mich unklar, wer die Hauptperson ist. Die Geheimhaltung des Spiels und das manche Schüler verschwinden, ist für mich nicht nachvollziehbar, dass es für die Lehrer nicht eigenartig ist und sie Nachforschungen deshalb anstellen.

Bewertung



Kommentare:

  1. Mir hat das Buch gut gefallen. Aber ich habe es auch als Hörbuch gehört - ich glaube, es lag daran. ^^'

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich auf deinem Buch gelesen, liebe Jane :D mir jetzt eher weniger, aber dennoch liebe ich Ursula Poznanskis Schreibstil xD

      Liebe Grüße
      Blue :D

      Löschen