Montag, 18. September 2017

REZENSION zu AMANI - Rebellin des Sandes

Information zum Buch

Titel: AMANI - Rebellin des Sandes
Originaltitel: Rebel of the Sands


Autor: Alwyn Hamilton
Seitenzahl: 352
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16436-5
Preis: 16,99 €



Inhalt

Weg aus Dustwalk möchte Amani kommen, denn dort gehört sie ihrem Onkel und ihrer Tante nach dem Tod ihrer beider Eltern. Entweder wird sie verheiratet oder sie soll eine weitere Ehefrau ihres Onkels werden. Beides möchte sie aber nicht und das zweite möchte ihre Tante noch weniger. Aufgrund dessen nimmt sie an einem Schießwettbewerb teil, um 1000 Fouza zu gewinnen. Allerdings gelingt ihr das nicht, weil der Wettbewerb nicht fair ist und lernt dabei den mysteriösen Fremden Jin kennen. Beide retten einander ständig und machen sich deshalb schlussendlich gemeinsam auf den Weg nach Massil, denn die Hauptstadt soll zu gefährlich für Amani sein.

Eigene Meinung

Eine vollkommen außergewöhnliche Geschichte.

Amani verkleidet sich als Junge, um ihr Können als Schütze unter Beweis zu stellen und die 1000 Fouza gewinnen zu können. Allerdings hat der Herausgeber in diesem Wettbewerb sein ganzes Geld auf jemand anderen gesetzt und möchte nicht, dass jemand anderes die ganzen Tausend Fouza bekommt. Der Deal zwischen dem Händler, dem Fremden - ein weiterer Teilnehmer - und Amani ereignet sich aber nicht, denn die beiden werden übers Ohr gehauen und verlieren umsonst ihr Startgeld. Der Fremde ist ein gesuchter Söldner und wird nun mit dem "Blauäugigen Banditen", ein Spitzname für Amani, in Verbindung gebracht, weshalb Jin bei ihr gesucht wird und derer beiden Leben wird bedroht durch die Garde des Sultans. Der Prinz möchte den Rebellenprinz finden, der verantwortlich ist für die Rebellion. Der Rebellenprinz ist mit seiner Schwester geflohen, die ein halber Djinni ist, und möchte seinen rechtmäßigen Thron zurückfordern.
Es gibt in diesem Buch gleich zweierlei Überraschungen, denn Amani entpuppt sich als Demdji und Jin als ein weiterer Prinz des Sultans.
Das Buch ist gut geschrieben, weshalb man es in einem guten Rutsch lesen kann. Für mich war es ein wenig too much fantasy und der Preis ist genauso hoch wie für den zweiten Band, der aber ungefähr 200 Seiten mehr umfasst.
"Außer für uns habe ich ihn noch nie so sorglos mit dem Tod flirten sehen." (S. 239)
"Ich hab nicht dran gedacht, meine besten Kleider mitzunehmen, als ich um mein Leben lief." (S. 272)


Bewertung


"Die AMANI Reihe" von Alwyn Hamilton:
Band 1: AMANI - Rebellin des Sandes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen