Samstag, 4. November 2017

REZENSION zu Zuckerkuss und Mistelzweig

Information zum Buch

Titel: Zuckerkuss und Mistelzweig
Originaltitel: Marry Me at Christmas


Autor: Susan Mallery
Seitenzahl: 600
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-95649-763-6
Preis: 9,99 €

Einen lieben Dank an den Harper Collins Verlag  und der Autorin Susan Mallery für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar


Inhalt

Das erste Mal soll Madeline eine Hochzeit organisieren. Aufgrund ihrer Arbeit hat sie zwar viel mit Bräuten zu tun, aber sie musste noch nie eine Hochzeit von A bis Z auf die Beine stellen. Deshalb bekommt sie auch Hilfe vom Bruder der Braut, nämlich dem Schauspieler Jonny Blaze. Die Arbeit mit ihm erweist sich als sehr chaotisch an, denn er möchte typisch als Hollywoodstar alles pompös und extravagant machen. Währenddessen möchte seine Schwester alles mehr schlicht halten, weshalb Madeline auch Jonny öfters ausbremsen muss. Das Problematische an dieser Sache ist auch noch, dass Madeline und Jonny beginnen Gefühle füreinander zu haben und das Leben von Jonny als ein gefeierter Star mit der Angst vor Paparazzis.

Eigene Meinung

Demnächst ist der erste Advent und die Weihnachtszeit beginnt wieder, weshalb ich unbedingt ein Weihnachtsbuch lesen wollte und deshalb sehr froh bin dieses Buch gelesen zu haben.

Die Protagonistin Madeline darf zum ersten Mal eine Weihnachtshochzeit organisieren und ist deshalb auch schon sehr aufgeregt, denn sie ist sonst nur die Beratung beim Kauf eines Brautkleides.
Mithilfe von Jonny, dem Bruder der Braut, bekommt sie aber Unterstützung und Freude bei der Organisation der Hochzeit und muss ihn öfters daran erinnern, dass es nur eine schlichte Hochzeit werden soll. Auf menschlicher Ebene verstehen sich die beiden auch sehr gut, weshalb er auch Thanksgiving bei ihrer Familie verbringt oder als "Date" fungiert bei ihrem Essen mit ihrem Exfreund und seiner Frau. Madeline bringt Jonny dafür bei Einkaufen zu gehen und sich auf einem Weihnachtsmarkt zurecht zu finden oder rettet ihn vor aufdringlichen Fans, indem sie seine wahre Identität verleugnet.
Die beiden Protagonisten Madeline und Jonny sind zusammen zuckersüß, aber das Ende ging mir in diesem Buch viel viel zu schnell. Denn Madeline und Jonny beginnen kurz vor dem Ende eine Beziehung und Madeline beendet diese wegen ihrer Zweifel bezüglich Jonnys Berühmtheit und den verbundenen Problemen wie Distanz, Abwesenheit, ... Einen Tag danach fängt sie aber auch schon an ihn zu vermissen und sie finden zurück zueinander. Bis zu diesem Teil ist es für mich noch okay, aber dass beide kurz darauf schon verlobt sind und heiraten wollen, finde ich doch zu utopisch und unrealistisch. Insgesamt mochte ich das Buch, das eine schöne Liebesgeschichte widerspiegelt. Doch das Ende kommt viel zu schnell und rundet den Schluss nicht schön ab. Das Gute an diesem Buch ist, das man trotzdem querbeet einsteigen kann ohne jegliche Probleme, denn erst im Nachhinein hab ich erfahren, dass dieses Buch schon der 19. Band ist von dieser Reihe.
"Ich könnte einen Koch engagieren." "Für deinen Hund?" (S. 262)

Bewertung



"Fool's-Gold Reihe" von Susan Mallery:
Band 1: Stadt, Mann, Kuss
Band 2: Ich fühle was, was du nicht siehst
Band 3: Wer hat Angst vorm starken Mann?
Band 4: Nur die Küsse zählen
Band 5: Küssen ist die beste Medizin
Band 6: Was nicht passt, wird küssend gemacht
Band 7: Was sich neckt, das küsst sich
Band 8: Stille Küsse sind tief
Band 9: Der Schönere gibt nach
Band 10: Drum küsse, wer sich ewig bindet
Band 11: Kuss und Kuss gesellt sich gern
Band 12: Der Weisheit letzter Kuss
Band 13: Spiel, Kuss und Sieg
Band 14: Touchdown für die Liebe
Band 15: Halbzeit oder Hochzeit
Band 16: Vertrauen ist gut, küssen ist besser
Band 17: Ein Cowboy küsst selten allein
Band 18: Wer früher küsst, ist länger verliebt
Band 19: Zuckerkuss und Mistelzweig

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen