Montag, 30. Oktober 2017

REZENSION zu Ein Reif von Eisen

Information zum Buch

Titel: Die Königschroniken - Ein Reif von Eisen


Autor: Stephan M. Rother
Seitenzahl: 384
Verlag: rowohlt
ISBN: 978-3-499-27356-8
Preis: 14,99 €

Einen lieben Dank an den rowohlt Verlag  und dem Autor Stephan M. Rother für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar


Inhalt

Ein Machtwechsel steht kurz bevor und der Stammesfürst Morwa möchte der König werden von dem Kaiserreich der Esche, nachdem er die Stämme vereint hat. Währenddessen buhlen seine Kinder darum, wer sein Nachfolger wird, weil der Hetmann schwer krank ist und selbst noch einen Thronerben bestimmen möchte. Gleichzeitig möchte Leyken ihre Schwester Ildris wiederfinden, aber ihre Suche wird erschwert, weil sie selbst entführt wird und sich nun in der kaiserlichen Rabenstadt zurecht finden muss.

Eigene Meinung

In diesem Jahr war der Hype um Game of Thrones sehr groß und für die Fans von Got ist dieses Buch schon fast ein Muss. Sehr viele Elemente ähneln der Serie oder der Bücherreihe.

Der Schreibstil von Rother ist sehr anspruchsvoll, weshalb man sich wirklich die Zeit nehmen muss, um die Zeilen zu verarbeiten und den Inhalt verstehen zu können. 
Zu Beginn herrscht in dem Kaiserreich erst einmal Unruhe, denn der Winter naht und die Zeichen deuten auf einen Machtwechsel im Kaiserreich der Esche an. Der Stammesfürst Morwa versucht schon seit längerer Zeit alle Völker im Norden unter seiner Macht zu vereinen und schickt deshalb seine vier Söhne auch in verschiedene Stützpunkte, um dieses Ziel zu erreichen. Da seine Gesundheit schon ziemlich angeschlagen ist, muss er sich auch zeitgleich darum kümmern einen würdigen und guten Erben zu finden, denn wenn er sich für den Falschen entscheidet, könnte es die Welt ins Verderben stürzen. Deshalb versucht er durch die Stützpunkte auch herauszufinden, wer den Reif des Anführers bekommen sollte. Aus einer weiteren Perspektive aus dem Norden wird von seiner unehelichen Tochter Sölva berichtet, wie sie den Feldzug wahrnimmt. Zwei weitere Perspektiven sind die von Pol, einem kleinen Dieb, der einen Attentat beobachtet hat und auf seiner Flucht geschnappt wurde und Leyken, die sich auf die Suche nach ihrer Schwester macht, um sie zu töten. Am besten haben mir die Ausschnitte von Leyken gefallen, weil ich es beeindruckend finde, was sie aus ihrer Situation macht und man sie dabei beobachten kann wie sie Strategie und Taktik erlernt. Auch mag ich die Idee sehr gerne, dass das Leben von so vielen Menschen anhand eines Spiels, in dem Fall Sahanz-Brett, beschlossen wird und nur zwei Menschen die Macht über so viele Leben haben und die eigentlich nichts wert sind.
Im Endeffekt bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem Buch gewesen, denn der Schreibstil ist sehr gut und verleitet einen bis zum Ende zu lesen und die Handlung ist sehr facettenreich durch die vielen Charaktere und die Komplexität in den einzelnen Handlungssträngen. Allerdings ist es am Anfang sehr schwer ins Buch hineinzukommen und man wird förmlich von der Anzahl der Personen erschlagen, dass ich eine Blume abziehen muss. Ich freue mich schon auf den nächsten Band im Januar und wie es mit den Protagonisten weitergeht.
"Wertvoll ist das, was selten ist" (S. 175) "Was wirklich einen Wert besitzt in dieser Stadt, das ist nur selten in gängiger Münze zu wiegen" (S. 175)

Bewertung



"Die Königschroniken Reihe" von Stephan M. Rother:
Band 1: Die Königschroniken - Ein Reif von Eisen
Band 2: Die Königschroniken - Ein Reif von Bronze

Kommentare:

  1. Halli hallo,

    das ist toll, dass dir das Buch gefallen hat! Es liegt schon neben mir zum Lesen bereit. Ich freue mich sehr auf den Einstieg in diese Fantasyreihe, da ich solche Bücher sehr gerne lese und ich weiß, dass der Autor eine tolle Sprache und Stil hat. Wenn du Lust hast, mehr über die Enstehung des Buches und über den Autor zu erfahren, lade ich dich herzlich ein, dir mein INTERVIEW mit dem Autor zum Buch durchzulesen. Vielleicht erfährst du etwas Interessantes! :-)
    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo monerl,
      dann bin ich schon sehr gespannt, wie du das Buch findest. Ich hab gerade schon vorbei geschaut :)

      Herzliche Grüße
      Blue

      Löschen