Montag, 31. Dezember 2018

REZENSION zu Der Sohn

Information zum Buch

Titel: Der Sohn
Originaltitel: Sønnen


Autor: Jo Nesbø
Seitenzahl: 528
Verlag: ullstein
ISBN: 978-3-548-28778-2






Inhalt

Sein ganzes Leben hört er im Gefängnis Geständnisse seiner Mitinsassen und nimmt sie danach auf sich, damit diese dann ein reines Gewissen haben und von ihren Sünden befreit sind. Das fand er auch nicht schlimm, bis ihn das Geständnis erreicht, dass sein Vater Polizist Ab Lofthus doch nicht der Maulwurf war, wie jeder das angenommen hatte. In Wahrheit wurde er dazu getrieben. Deshalb schwört er Rache zu nehmen.


Eigene Meinung

Danke liebe Kathi von Lesendes Federvieh für dieses Buch. Es war wirklich ein lustiger Zufall, dass sie auch von mir ein Buch von Jo Nesbø bekommen hat. Dieses Buch ist mal anders, als die Bücher zur Harry Hole Reihe, die wirklich sehr cool waren. In diesem Buch liest man aus verschiedenen Perspektiven, beispielsweise aus Sonnys, aus der von verschiedenen Mordopfer oder dem alten Kameraden von Ab Lofthus. Nach und nach werden die Täter umgebracht, die in Verbindung standen mit Sonnys Vater, denn Sonny möchte unbedingt den wahren Maulwurf herausfinden. Ganz im Stile von Jo Nesbø findet man kurz vor Ende den Maulwurf selbst heraus bzw. in meinem Fall kann ihn herausfinden, denn diesmal war es wirklich schwer und ich lag nicht so ganz richtig. 
Leider war das Buch im Vergleich zu der Harry Hole Reihe etwas zäh, weshalb ich des Öfteren das Buch aus der Hand legen wollte.


Bewertung

Donnerstag, 27. Dezember 2018

REZENSION zu Die tausend Teile meines Herzens

Information zum Buch

Titel: Die tausend Teile meines Herzens
Originaltitel: Without Merit


Autor: Colleen Hoover
Seitenzahl: 352
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-74041-8
Preis: 14,95 €





Inhalt

Zufällig spricht dich ein Junge an und es ist auch noch der Junge, den du anziehend findest... 

...aber leider ist er der Freund deiner Zwillingsschwester und es ist noch viel nerviger und belastender, dass er jetzt zu euch nach Hause zieht. Na ja, die Familie ist sowieso nicht ganz normal. Es gab ziemlich lange eine Fehde zwischen deinem Vater und dem Pastor und schließlich der Vater die Kirche gekauft hat und ihr jetzt dort lebt mit deiner Mutter, seiner neuen Frau, einem kleinen Halbbruder, einem großen Bruder, der dich nicht mag, deiner Zwillingsschwester, ... 

Eigene Meinung

Als großer Colleen Hoover Fan wollte ich natürlich ihr neustes Werk lesen. Die Storyline klingt auch sehr interessant. Ein Mädchen, das einen Jungen extrem anziehend findet, aber kein Interesse an ihm zeigen darf, denn der ist ja mit ihrer Schwester zusammen. Man merkt immer wieder, dass in der Familie so viel unausgesprochen ist und sie dringend mal miteinander reden sollte. Die Mutter hat das Haus seit zwei Jahren nicht mehr verlassen und nimmt nur Nahrung zu sich, wenn ein Familienmitglied ihr das in den Keller bringt, aber sie macht sich jeden Tag hübsch, obwohl sie nicht einen Fuß vor die Tür setzt.
In diesem Buch wird außer der Liebe oder Schwärmerei, die nicht in Erfüllung gehen dürfen/können/sollten und auch die Problematik des Syrienskrieg werden thematisiert. Leider wird nur der Krieg nicht so thematisiert, wie ich es nach meinem Empfinden nach angemessen finde. 


Bewertung

Mittwoch, 12. Dezember 2018

REZENSION zu Zuckerküsse und Lamettaglitzern

Information zum Buch

Titel: Zuckerküsse und Lamettaglitzern
Originaltitel: Tangled up in tinsel


Autor: Candis Terry
Seitenzahl: 304
Verlag: mtb
ISBN: 978-3-95649-837-4
Preis: 9,99 €



Einen lieben Dank an den Harper Collins Verlag  für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar

Inhalt

Weihnachten steht ja so gut wie vor der Tür. Darum geht es bei Parker auch extrem stressig zu, denn er möchte unbedingt bis Weihnachten hin sein Restaurant fertig restauriert haben, um es eröffnen zu können. Schließlich möchte sein Bruder eine Hochzeit dort feiern. Er soll dann die Location, der Trauzeuge und zugleich der Chefkoch sein. Klingt ganz schön viel für eine Person? So ist es auch, weshalb sich die hübsche Gabriella ohne Ausschreibung sich für den Job als Köchin bewirbt und so lange nicht locker lässt, bis Parker ihr doch nicht mehr widerstehen kann ...


Eigene Meinung

Nachdem ich seit Ewigkeiten keine Weihnachtsgeschichte mehr gelesen habe, hab ich mich wirklich gefreut endlich wieder eine zu lesen. Aber leider geht es hier kaum um Weihnachten, bis auf die Tatsache, dass das Restaurant von Parker eben bis dahin fertig sein soll. Das war's ansonsten wird Weihnachten kaum erwähnt. Thanksgiving, ja oder gefühlt alles andere. Auch waren mir die Erotikszenen too much. Deshalb dieser Abzug. Ansonsten kann man sich auf eine süße Liebesgeschichte zwischen Parker und Gabriella freuen, die beide seit Ewigkeiten endlich jemand ebenbürtiges gefunden haben, mit denen sie ihre ganze Last teilen können und mal wirklich komplett ehrlich sind. Zudem schätzen sie die Kreativität und die Arbeit des anderen sehr, sie sind in jeder Hinsicht das Gegenstück zueinander. Das sich einfach vehement wehrt zusammen zu kommen. Dieses Buch würde aber keine drei Blumen verdienen, wenn es nicht auch noch gute Aspekte hat. Nämlich kommt man super in die Geschichte hinein und kann sich dort einleben. Dieses Gefühl erleben, das die Anwohner von Sunshine Valley. Auch ohne die anderen Bücher gelesen zu haben. Die beiden Protagonisten Gabriella und Parker sind unheimlich nett und man möchte nur so dahin schmelzen bei den Gerichten, die sie kochen und die man sogar nachmachen kann.


Bewertung

"Sunshine Valley Reihe" von Candis Terry:
Band 1: Neue Träume in Sunshine Valley
Band 2: Neue Liebe in Sunshine Valley
Band 3: Zuckerküsse und Lamettaglitzern