Dienstag, 18. Juni 2019

REZENSION zu Willkommen im Fairvale Ladies Buchclub

Information zum Buch

Titel: Willkommen im Fairvale Ladies Buchclub
Originaltitel: The Inaugural Meeting of the Fairvale Ladies Bookclub


Autor: Sophie Green
Seitenzahl: 513
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-7363-0967-8
Preis: 12,90€


Einen lieben Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar


Inhalt

Australian Northern Territory.

Fünf Frauen treffen sich in einem Buchclub. Allerdings geht es dort nicht nur um Bücher, sondern auch über ihre Leben und Sorgen. Sibyl, Kate, Rita, Della und Sallyanne unterstützen sich auch ständig im Leben und versuchen einander zu helfen bei ihren Schwierigkeiten.


Eigene Meinung

Die Liebe zu Büchern verbindet diese unterschiedlichen Frauen. Jede dieser Frauen hat ihr eigenes Leid und somit Päckchen zu tragen. Es war sehr interessant durchzulesen, was für Schwierigkeiten diese Frauen hatten: Kinderlosigkeit, Alkoholismus, Heimweh, etc.
Etwas, was in der Inhaltsangabe vom Verlag verschwiegen wurde, dass das Buch Ende der 70er spielt. Genauer gesagt 1978-1981.
Zu dieser Zeit gab es noch nicht so ausgefeilte Technologien wie heute, weshalb die Idee des Buchclubs und auch dabei all seine Probleme zu besprechen wahrscheinlicher und "nötiger" ist. Der Schreibstil der Autorin macht die Geschehnisse glaubwürdiger und echter, weshalb es viel Spaß macht dieses Buch zu lesen. Zudem kann man sich mit verschiedenen Problemen beschäftigen, die einem eventuell später im Leben auftreten können.

Bewertung

REZENSION zu Hinter den Wolken die Sterne

Information zum Buch

Titel: Hinter den Wolken die Sterne
Originaltitel: How to Walk Away


Autor: Katherine Center
Seitenzahl: 480
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48819-3
Preis: 10€


Einen lieben Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar

Inhalt

Maggie und Chip führen ein schönes Leben und eigentlich ist alles perfekt bis sie ins Flugzeug steigen soll. Er macht gerade den Pilotenschein und möchte sie einmal mit in die Luft nehmen sowie dabei ihr einen Antrag machen. Obwohl Chip weiß, wie groß die Angst von Maggie ist vor dem Fliegen überredet er sie dazu und hat noch nicht mal die Ausbildung komplett abgeschlossen. Schließlich ist sie seiner Meinung nach nur als Vorbereitung für den worst case und der soll ja nicht eintreten. Es kommt, wie es kommen muss, die Beiden erleiden einen Unfall. Der Pilot hat nicht einmal eine einzige Verletzung. Sie dagegen muss ihr komplettes Leben umkrempeln und mehrere (Schönheits-)Operationen über sich ergehen lassen.



Eigene Meinung

Durch ein starkes Unwetter muss Chip die Cessna notlanden. Seine jetzige Verlobte Maggie landet im Rollstuhl und hat immer noch Spuren der Verbrennungen, denn sie war unter dem Flugzeug eingeklemmt. Im Gegensatz zu ihren Eltern ist ihr Verlobter kein einziges Mal zu ihr gekommen, denn er kann ihr nach dem Unfall nicht mehr in die Augen schauen. Schließlich kannte er ihre Flugangst und macht sich schwere Vorwürfe, dass er der Pilot war.
Man lernt in diesem Buch viel über den Umgang mit Schicksalsschlägen und dass das Leben weitergehen kann.
Nach ihrem Aufenthalt in ihrem Krankenhaus bekommt sie einen Physiotherapeuten, aber es ist der Kritischste und derjenige, der am härtesten mit den Patienten umgeht. Aus diesem Grund wollten die Krankenschwester diesen auch wechseln. Obwohl Ian - der Therapeut - sehr mürrisch ist, hat er seine echt interessanten Seiten. Den Charakter Chip fand ich beim Lesen sehr anstrengend und bei Maggie sehe ich parallelen zur gleichnamigen Figur bei Grey's Anatomy, die sehr stark für ihr Leben und ihre Einstellungen kämpft.


Bewertung

Samstag, 15. Juni 2019

REZENSION zu Up All Night

Information zum Buch

Originaltitel: Up All Night


Autor: April Dawson
Seitenzahl: 405
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3-7363-0967-8
Preis: 12,90€


Einen lieben Dank an das NetGalley und zugleich auch an den Lyx Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar


Inhalt

An einem einzigen Tag: Job weg, Auto gestohlen und vom Freund betrogen. Die Kirsche auf der Sahne ist nur, dass der Exfreund ein bekannter Sänger ist und alle Klatschzeitungen darüber berichten. Wie gut, dass sie zufällig in New York auf ihren ehemaligen besten Freund trifft, der ihr einen Wohnplatz, Freundschaft, Hoffnung und vieles mehr gibt. Nur ist dieser beste Freund - Daniel - schon seit fast drei Jahrzehnten in Taylor verliebt ohne ihr Wissen. Jetzt muss er so tun, als wäre er homosexuell, nur damit sie bei ihm in die WG einzieht und keine Panik vor ihm als Mann haben muss. Wenn das nicht böse enden kann ...



Eigene Meinung

Eine Liebesgeschichte, deren Ausgang man eigentlich schon kennt. Na ja, man weiß ja nicht, was die Schwierigkeiten genau sind: kommt da eine Ex? eine andere Beziehung dazwischen? Können die Protagonisten sich einfach nicht aufraffen und ihre Gefühle einander gestehen? Das gilt es herauszufinden
Ich hab davor schon ein paar Rezensionen gelesen, die gemischt waren. Ich bin sehr überrascht, dass mich am Ende das Buch extrem mitgenommen hat und ich sowohl glücklich als auch total traurig war.
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Taylor - auch Tae genannt - und Dan, die von ihrem Alltag als auch ihren Problemen sprechen. Bei der Sicht von Dan geht es primär, um seinen Zwiespalt, dass er Tae mehr als ein normaler Freund sein möchte und nicht nur ihr bester Freund sein will und kann. Bei Tae geht es mehr darum, wie sie aufstehen muss nach diesem großen Schock und wie dankbar sie ist Dan in seinem Leben wieder zu haben. Mit dem Schreibstil muss man erst einmal klar kommen und sich einlesen, denn zu Beginn ist man ziemlich verwirrt, was gerade genau passiert. In den ersten zwei Kapitel passiert enorm viel und das ebbt bis zur Hälfte dann ziemlich ab, was ein Minuspunkt ist. Die Gefühle gegen Ende des Buches hin sind absolut super.
"Die ich-kaue-gerade-kann-deshalb-nicht-sprechen-Taktik?"
"Sage ich die Wahrheit, wird sie wütend ihre Sachen packen und gehen, wenn ich schweige, leide ich wie ein Hund, aber wenigstens geht es ihr gut."

"Das ist ein Ja mit Fähnchen und Fanfaren."
"Wir sind halt die Frauen von der faulen Sorte."
"Wenn der noch mal klingelt, hole ich die Schrotflinte und jage ihn zum Teufel!"

Bewertung


"Up All Night Reihe" von April Dawson:
Band 1: Up All Night
Band 2: Next to you