Mittwoch, 7. Dezember 2016

REZENSION zu Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Information zum Buch

Titel: Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit
Originaltitel: The King Slayer


Autor: Virginia Boecker
Seitenzahl: 384
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-423-76151-2
Preis: 17,95 €


Inhalt

Nun besitzt Elizabeth kein Stigma mehr, dass sie beschützen kann und vor Verletzungen schützt. Da sie John ihr Stigma übertragen hat. Das führt allerdings zu Schwierigkeiten, denn das Stigma übt eine böse Kraft auf John aus, die ihn darauf trimmt Menschen zu töten und zu verletzen, weshalb er seiner Tätigkeit des Heilens nicht nachgeht. Außerdem möchte er keine Hilfe von anderen Menschen annehmen, was die Situation aufgrund des bevorstehenden Krieges mit Blackwell erheblich erschwert.

Eigene Meinung

Brilliant wie bei dem Vorgänger schafft Virginia Boecker es den Leser mit den allerersten Seiten zu faszinieren. Auch wenn es einigermaßen lang her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe, vermittelt die Autorin ohne großartige Wiederholungen die Erinnerungen an Charaktere und der jetzigen Situation der ehemaligen Hexenjägerin. Durch das fehlende Stigmata muss Elizabeth mehr trainieren, um eine einigermaßen starke Kondition zu erlangen, um Blackwell gegenüber stehen zu können. Währenddessen sitzt John im Gefängnis wegen Elizabeths Verrat an ihn und ist involviert in einem tödlichen Plan, den Elizabeth nicht gut heißen würde. Das Ende dieser Reihe ist genial konzipiert, weshalb ich es gerade auch nicht vorweg greifen möchte, denn mir hat die Reihe richtig richtig gut gefallen, weshalb ich sie jedem weiter empfehlen würde. Nur schade, dass es nun ein Ende gefunden hat :(. 

Bewertung








"Witch Hunter Trilogie" von Virginia Boecker:
Band 2: Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen