Sonntag, 4. Dezember 2016

REZENSION zu Ich brenne für dich

Information zum Buch

Titel: Ich brenne für dich
Originaltitel: Ignite me


Autor: Tahereh Mafi
Seitenzahl: 384
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-31305-1
Preis: 16,99 €


Inhalt

Nach der verlorene Schlacht gegen das Reestablishment findet Juliette keinen ihrer Freunde und muss Warner, um Hilfe bitten, damit sie überleben kann. Gegen das Regime muss sie kämpfen, um sich für ihre Freunde zu rächen und damit das Leben vieler unschuldiger Menschen gerettet werden kann. Denn viele Menschen, die angefangen haben zu rebellieren, mussten sterben, damit das Reestablishment seine absolute Macht zeigen kann und die restliche Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt wurde. Durch die Furcht soll keiner sich gegen die Regierung auflehnen.

Eigene Meinung

Dieses Finale war geprägt von Veränderungen und Wendungen im Leben und den Charakteren her. Es erscheint mir unwirklich, dass ein Mensch sich innerhalb von kürzester Zeit sich um 180 Grad ändert. In diesem Buch allerdings verändern sich viele Menschen um 180 Grad. Warner wird von dem bösen Kommandeur ein herzensguter Mensch, der sich um das Wohl anderer Menschen kümmert und Juliette wirklich über alles liebt und ihr nicht schaden möchte, sondern er möchte ihr helfen, dass sie ihre Fähigkeiten besser im Griff hat. Adam wiederum ist anfangs der gute Junge und danach wird er berechend und nimmst sozusagen die Charakterrolle von Warner an. Bei einer charakterlichen Wendung wäre es schon überraschend, aber bei mehreren ist es merkwürdig und leicht unpassend. Nachdem ich Juliette im 2. Band etwas besser verstanden habe und mehr Mitgefühl hatte, hat sie sich auch so verändert, dass ich diesen Charakter nicht mochte. Einzig Kenji ist mir sympathisch geblieben. Allerdings ist es auch hier komisch, dass er anfangs Adams bester Freund ist und daraufhin Juliettes bester Freund. Schlussendlich fand ich die Dreiecksbeziehung durch mein Naturell nicht so schön und mir haben diese vielen Veränderungen nicht gepasst, weshalb ich diesen Abschluss nicht empfehlen kann.

Bewertung



"Shatter Me Trilogie" von Tahereh Mafi:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen