Mittwoch, 12. Oktober 2016

REZENSION zu Zwischen uns nur der Himmel

Information zum Buch

Titel: Zwischen uns nur der Himmel
Originaltitel: Rewind to you


Autor: Laura Johnston
Seitenzahl: 416
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71647-5
Preis: 9,95 €

Zuerst einmal ein großer Dank an das Lesendes Federvieh vor knapp einem Jahr wurde mir nämlich das Buch von der Bloggerin empfohlen und nun habe ich es noch ein zweites Mal lesen dürfen.

Inhalt

Sienna wird an ihrem ersten Urlaubsabend von Austin gerettet und unternimmt ab diesen Zeitpunkt etwas mit ihm. Auch wenn sie einen Freund hat, findet sie Austin interessant und unterlegt seinem Charme. Auch Austin geht es mit Sienna nicht anders. Das größte Problem zwischen den beiden ist, aber abgesehen, dass sie aus zwei verschiedene Welten stammen, dass sie eigene Päckchen zu schleppen haben. Sienna kann den Tod ihres Vaters noch nicht verarbeiten und wird deshalb heimgesucht von Ohnmachtsanfällen und Austins Vater befindet sich wegen eines Drogenproblems im Gefängnis.

Eigene Meinung

Durch die wechselnde Perspektive zwischen Sienna und Austin kann man die Beziehung der beiden besser verstehen sowie deren Eindrücke einer Situation und ihrer eigenen Vergangenheit. Austin kämpft mit der Vergangenheit seines Vaters und den entstehenden ersten Eindruck, den die Leute auf ihn haben könnten und Sienna, dass sie die Ursache für den Tod ihres Vaters ist. Mir hat es gefallen, dass es von vorne herein klar war, dass es eine Liebesgeschichte ist und wie es zu einer Beziehung zwischen den beiden kommt. Von den Anfängen wie gemeinsam Pralinen-Eis zu essen oder das Mädchen vor Betrunkenen zu retten bis zum Ende der Geschichte. Die Problematik ist zwar relativ typisch, aber ich finde sie in diesem Buch gut eingebaut, dass es in sich schlüssig ist und passend zu einer langjährigen Beziehung.

Wenn das Leben dir Zitronen gibt, kauf dir 'ne Cola. (S. 17) Aber er tanzt nur diesen einen Move und versteckt sich dann gleich wieder hinter mir. (S. 51) "Nimm nicht noch andere Unbekannte in deinem Auto mit, okay?" (S. 62)


Bewertung






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen