Mittwoch, 19. Oktober 2016

REZENSION zu Vernichtet

Information zum Buch

Titel: Vernichtet/Bezwungen
Originaltitel: Shattered


Autor: Teri Terry
Seitenzahl: 400
Verlag: Coppenrath
ISBN: 978-3-649-62220-8
Preis: 17,95 €


Inhalt

Auf der Flucht vor Nico und RT bzw. Free UK wie sie sich selbst nennen, denn sie wollten Kyla als Selbstmordattentäter ausnutzen. Da der Plan aber gescheitert ist, versucht Kyla nun mit einer anderen Identität abzutauchen bis Nico und RT nicht mehr nach ihr fahnden. Damit sie das Andenken an ihrem Vater bewahren kann, möchte sie ihre Mutter kennen lernen und erfährt mehr über ihr wahres Ich.

Eigene Meinung

Es geht spannend weiter, denn der Vorgang wie sich Kyla verändert und zu Riley Kain. Außerdem wird beschrieben, dass die Lorder die Suche nach Kyla nicht aufgegeben haben und den ganzen Zug nach Menschen durchsuchen. Bei ihrer Mutter Stella beim Waterfall House lernt sie mehr über ihren Vater Danny und auch Stella selbst kennen sowie einen Stück ihrer Vergangenheit. Die Großmutter Astrid Connor verhält sich höchst merkwürdig und passt höllisch auf als JKO bei einem Treffen beim Waterfall House. Der Höhepunkt in der Geschichte wird erreicht als Kyla Nico wieder entdeckt und davor bemerkt, dass ihr Kom eine Bombe war. Der Schluss ist verblüffend und überrascht den Leser mehr oder weniger. Was mir am meisten gefällt ist die Arbeit von MIA und die Liebesgeschichte. Für mich ist es sehr traurig, dass die Trilogie somit zu Ende gekommen ist. Bitte wundert euch nicht über die 2 Covers, es sollte nur zeigen, dass ich das alte Buch gelesen habe und Coppenrath mittlerweile nur "Bezwungen" jetzt auf dem Markt bringt.

Bewertung




"Slated Trilogie" von Teri Terry:
Band 3: Bezwungen/Vernichtet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen