Mittwoch, 26. Oktober 2016

REZENSION zu Die Verschworenen

Information zum Buch

Titel: Die Verschworenen


Autor: Ursula Poznanski
Seitenzahl: 464
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7921-3
Preis: 9,95 €


Inhalt

Nachdem Ria und ihre Freunde bei den Schwarzdorn untergekommen sind, gibt es Probleme mit dem Clan. Denn seitdem der Fürst Vilem gestorben ist und Sandorn als Than neuer Fürst werden soll, sind manche unzufrieden und möchten diese Tatsache nicht glauben. Deshalb versucht Aureljo die anderen zu überzeugen nach Vienna 2 zu gehen und bei der Sphäre mehr über die Lüge über sie erfahren, dass findet wiederum Ria nicht gut, denn es ist ein Selbstmordkommando. Aber in letzter Sekunde muss sie doch mit zu dieser Sphäre, um mehr zu erfahren.

Eigene Meinung

Nach und nach findet man langsam die Puzzleteile zu dem Hinrichtungsbefehl des Präsidenten und zur Jordans Chronik. Die Spannung ist immer noch da und die Vorfreude auf jede einzelne Seite und das Geheimnis wird größer, denn man möchte wissen wie Ria und ihre Freunde diese Situationen bewältigen können auch ohne Unterstützung und wie das Leben in einer Sphäre wieder wäre. In der Sphäre müssen sie nämlich andere Identitäten annehmen und neue Schwierigkeiten warten auf die Lieblinge. Der Cliffhänger ist am Ende ziemlich tückisch und macht den Leser neugierig wie alles im finalen Band alles zu Ende gehen wird. Er fletsch demonstrativ die Zähne und ähnelt mehr denn je einem wilden Tier. "Nicht drohend." "Das ist freundlich." (S. 305) 

Bewertung




"Eleria Trilogie" von Ursula Poznanski:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen